kuenstlergruppe

Kreative Unruhe, das kennzeichnet die Künstlergruppe "Stielleben" in Oberhausen am besten.
Der Name ist Programm, denn alle Künstler wohnen (tatsächlich zufällig) in der Straße "Auf dem Stiel".  Gegründet hat die Gruppe Paul Erhard Gissel, der nach seinem Zuzug vor einigen Jahren schnell merkte, dass in seiner Nachbarschaft zahlreiche kreative Köpfe mit unterschiedlichen Werkzeugen und Materialien tätig waren.

Sechs Künstler zählt die Gruppe derzeit, die alle ihre individuellen künstlerischen Vorlieben umsetzen. Paul Erhard Gissel, Gudrun Brieger und Gabi Haas haben sich der Malerei verschrieben. Doch könnten die Unterschiede nicht größer sein.

Während Gissel mit seinen Bildern die Zerstörung der Landschaft der Alpen durch Mensch und Tourismus ausdrücken möchte, mag es Gudrun Brieger eher zarter, pastellig. Und Gabi Haas "malt" ihre Bilder am liebsten mit dem Spachtel. Brieger und Haas setzen ihre Ideen zudem häufig auch in Ton um. Ton ist auch das Objekt der "kreativen Begierde" von Margot Schubert. Jedoch mag sie es groß. Manche ihrer Exponate können schon mal mehrere Kilo schwer sein. Heinrich Schubert hat sich dem Naturstoff Holz verschrieben. Seine Kunstobjekte entstehen durch Drechselkunst. Die sechste im Bunde ist Melanie Nessel, die mit ihren Pflanzenarrangements Natur zu Kunst verwandelt.

Ein Mal jährlich laden die Oberhäuser Künstler zur "Kunstmeile" ein, bei der die Besucher Entstehung und Wirkung der Exponate direkt bei den Künstlern im Atelier erleben können.