Kunstobjekte, Aktionen und Tische für die Bewirtung konnten für die Zeit der Ausstellung auf die Sraße gestellt werden, was sich positiv auf die Atmosphäre, Präsentation und Überschaubarkeit der Ausstellung auswirkte.
Die vielen Besucher konnten ungestört flanieren und entspannt in Gruppen miteinander kommunizieren. Freundliche Gesichter, gute Stimmung, tolle Gespräche prägten das Straßenbild. Alle Künstler haben die gleiche Erfahrung gemacht, daß sich das Interesse der Besucher an Technik und Inhalt ihrer Arbeiten gesteigert hat. Die "Fachgespräche" vertiefen sich, auch wohl deshalb, weil viele Besucher zum wiederholten Male die Kunstmeile besuchten. Man kennt sich schon.

Was die Kunstgruppe besonders freute, war eine Delegation des Kunstverein aus Gau-Algesheim. Sie feiern im nächsten Jahr das 40 jährige Bestehen und wollten zum ersten Mal ein Straßenfest veranstalten und sich von der Kunstmeile inspirieren lassen. Wir haben von unseren Erfahrungen berichtet und sind zu der Ausstellung im nächsten Jahr mit unseren Arbeiten herzlich eingeladen worden und wollen in Zukunft gemeinsame Projekte mit Kunst und Musik veranstalten.

In diesem Jahr konnten Kinder und Jugendliche an einer Farbschleuder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Das Interesse war riesengroß und die tollen Ergebnisse zeigen, daß im Ort viele junge Künstler sind, die in Zukunft bestimmt auch ausstellen werden.

An der Organisation der Ausstellung waren wie im letzten Jahr die örtlichen Vereine " Aktives Oberhausen" "FFW" "ONIDu eV" und BürgerInnen der Gemeinde beteiligt. Sie sorgten für das leibliche Wohl, stellten Stühle, Bänke, Tische und Überdachungen auf.

000n X   000m X


000l X   000k X


000i X   000h X


000f X   000d X


000a X   000ba X