Telefon Ortsbürgermeisterin : 06755.961614

Sie möchten feiern?

gemeindehaus1

In unserem Gemeindehaus haben Sie
hierzu beste Bedingungen.

Alle Informationen erhalten Sie per Mail an
ortsbuergermeisterin@oberhausen-nahe.de

Termine

16 Sep 2020 00:00 Uhr -
Seniorennachmittag in Oberhausen an der Nahe
17 Sep 2020 00:00 Uhr -
Treffpunkt Maijen
25 Sep 2020 00:00 Uhr -
FÄLLT AUS!!! Kindergarten-Markttag
28 Okt 2020 00:00 Uhr -
Kindergarten-Elternabend
28 Nov 2020 00:00 Uhr -
Adventsgottesdienst
07 Dez 2020 00:00 Uhr -
Kindergarten-Der Nikolaus kommt
28 Dez 2020 00:00 Uhr -
Kindergarten-Weihnachtsfeier
Am Nachmittag des 26. Juli zog gegen gegen 15.15 Uhr ein heftiges Unwetter über die Verbandsgemeinden Rüdesheim und Bad Kreuznach.
Besonders stark betroffen war die Ortsgemeinde Oberhausen/Nahe. Durch den Hagel und den Starkregen war die Hauptstraße in Richtung Duchroth komplett mit Schlamm bedeckt. Auch wurden durch heftige Windböen Bäume in mehreren Straßen umgerissen. Auch das Dach einer Scheune wurde teilweise durch den Sturm abgedeckt. Die Aufräumarbeiten dauerten bis in die Abendstunden an.

https://nahe-news.de/2019/07/26/heftiges-unwetter-sorgt-fuer-zahlreiche-schaeden-in-oberhausen-nahe/



Porr1 768x738Mit der Gemeinde Duchroth besteht seit vielen Jahren eine enge Zusammenarbeit auf unterschiedlichen Ebenen. Nicht nur wurden zahlreiche Projekte - wie zum Beispiel der Senioren-Erlebnisnachmittag - gemeinsam umgesetzt, auch den Europäischen Dorferneuerungspreis gewannen die Gemeinden Duchroth und Oberhausen an der Nahe gemeinsam.
Kein Wunder also, dass Mitglieder des Gemeinderates auch bei der Verabschiedung des langjährigen Duchrother Bürgermeisters anwesend waren. Manfred Porr, der Duchroth in den letzten 35 Jahren vorstand, wurde am 18. Juli im Rahmen eines kleinen Umtrunkes durch neuen Ortsbürgermeister Jörg Schneiß verabschiedet.
Auch Ortsbürgermeister-Kollegin Annelore Kuhn aus Oberhausen an der Nahe bedankte sich im Rahmen der kleinen Feierlichkeit bei Porr für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren und überreichte unter anderem ein Buchpräsent, für das sie sich eine besondere Verpackung hatte einfallen lassen: einen alten Zeitungsausschnitt der eine der ersten Kooperationen der beiden Gemeinden thematisierte.

Fotos: C.Schatto
Unter die 30 besten Orte von 1.900 im gesamten Bundesgebiet zu kommen, da gehört schon einiges dazu. Oberhausen an der Nahe kann stolz sein.

Anzeige VG Rdesheim Wettbewerb
Über eine Spende in Höhe von 2.000 Euro dürfen sich die Initiatoren der Gruppe "Wir sind dabei" freuen.
"Wir sind dabei" ist ein Gemeinschaftsprojekt von Bürgern aus Oberhausen an der Nahe und Duchroth, dass sich zum Ziel gesetzt hat, die Senioren aktiv in den Dorfalltag einzubinden und ihnen neue Kontakte zu vermitteln.
Das Geld stammt aus der Stiftung für Kultur und Soziales des Landkreises und wurde im Rahmen des Projekts "Nicht zu alt für mein Zuhause" übergeben.
Die Stiftung hat die Aufgabe, kulturelle, ehrenamtliche und soziale Betätigungen im Landkreis zu fördern.
Ortsbürgermeisterin Annelore Kuhn hatte den Antrag ganz spontan gestellt, weil sie weiß, wie stark sich die dorfübergreifend tätigen Aktiven für das Projekt einsetzen.
Einmal monatlich wird abwechselnd in Oberhausen und Duchroth ein Erlebnisnachmittag für die Senioren durchgeführt.
Außerdem gibt es weitere Hilfsangebote für Senioren, wie etwa Einkaufsfahrten oder Begleitung bei Arztbesuchen.
Marion Rahn, Sprecherin für Senioren aus Oberhausen an der Nahe und Duchroth, nahm die Spende freudig entgegen.
Das Geld wird nun für einen barrierefreien Zugang zum Oberhäuser Gemeindehaus sowie für Anschaffungen im "Haus Schumacher" in Duchroth genutzt.
Es ist wieder soweit. Der Senioren-Erlebnisnachmittag steht an.
Diesmal findet er in Duchroth statt.
Die Organisatoren freuen sich auf zahlreiche Teilnehmer.

senioren Duchroth 1707



















































Auch in diesem Jahr feierten wir am letzten Wochenende im Juni (29./30.06.2019 )  unser Luitpoldfest in Oberhausen an der Nahe. Ich erinnere mich, in 2017 und 2018  versprochen zu haben, dass wir 2019 wieder ein tolles Fest feiern würde, dann aber mit "hoffentlich mehr Sonne". Und das war in diesem Jahr dann wirklich der Fall, über 35 Grad und alle kamen ganz schön ins Schwitzen.

Zur Musik von DJ Anthony wurde bis weit nach Mitternacht getanzt. Für das leibliche Wohl sorgte in diesem Jahre Frank Weickert mit seinem Imbissstand, an Getränken war alles vorhanden was gewünscht wurde, kredenzt durch den tollen Service unserer fleißigen Helfer im Getränkestand.  Ein Schätzspiel, „wieviel wiegt der Schwartemagen“, fand am Samstagabend statt, der Losverkauf kommt einer Aktion zu Gute.

Am Sonntag konnte mit viel, viel Sonne weiter gefeiert werden. Gut gestärkt begannen um 12 Uhr die bayerischen Wettkämpfe mit "gefülltem Wasserkrug schieben", "Hufeisen werfen" und "Abtrinken eines Maß Bier bis auf die vorgegebene Literanzahl." Nicht nur die Wettämpfer kamen hierbei auf Ihre Kosten, auch die Zuschauer hatten ihren Spaß. Auf die Kleinen wartete währenddessen eine tolle Feuerwehr-Hüpfburg zum Toben.
Den Organisatoren der Spiele, Oliver Wilbert und Matthias Baab, die das alles super organisiert hatten, hierfür ein großes Dankeschön.

Mit Kaffee und einem tollem Kuchenbüffet sowie leckeren Crepes vom Förderverein "Nahekind ONIDU" wurden die Gäste auch am Nachmittag verwöhnt. Musikalische begleitet uns an diesem Tag DJ Micha.

Es war wieder ein tolles, gut gelungenes Fest und dafür möchte ich mich auch hier nochmals im Namen des Vereines und der Ortsgemeinde ganz, ganz herzlich bei all den fleißigen Helfern bedanken, denn wir alle wissen, ohne diese ist so ein Fest überhaupt nicht möglich, vielen Dank.

Ebenso gilt unser Dank den vielen Spendern und Sponsoren von Wein, Sekt, Kaffee und Kuchen, für die Präsente bei den Spielen und der Familie Jost die uns den Platz wieder zur Verfügung stellte.

In diesem Sinne freue ich mich mit Euch auf das nächste Fest in 2020 mit wieder vielen, netten Gästen, gutem Wetter und viel Spaß.

Annelore Kuhn, Ortsbürgermeisterin und der Vorstand des Vereines „Aktives Oberhausen e.V.“

Ich bin sehr stolz, Euch mitteilen zu können: Wir haben den 3. Platz im Bundeswettbewerb belegt.
Und das möchten wir mit Euch feiern: Am Dienstag, 06. August ab 18 Uhr laden wir alle
Bürgerinnen und Bürger recht herzlich in den Kirchgarten ein.

Danke HP


Kreative Ideen für attraktives Dorfleben prämiert - Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gibt die Sieger der 26. Auflage bekannt

Die Entscheidung ist gefallen. Am heutigen Donnerstag hat die Jury die Gewinner des 26. Bundeswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft gekürt: Mit Gold ausgezeichnet werden die Dörfer Basberg, Bollstedt, Bötersen, Dissen, Gestratz, Lückert, Rumbach und Schaephuysen. Oberhausen an der Nahe erhielt Bronze.

Hier der Link zum Beitrag des SWR, der während der Begehung durch die Bundesjury natürlich ebenfalls wieder mit vor Ort war.

https://swrmediathek.de/player.htm?show=96fc71b0-91dc-11e9-a7ff-005056a12b4c




Am Dienstag, 18.Juni 2019 fand die Begehung im Rahmen des Bundeswettbewerbes "Unser Dorf hat Zukunft" statt.
Auf vielfachen Wunsch veröffentlichen wir hier das Video, das wir im Rahmen unserer Präsentation gezeigt haben und zum dem wir riesigen Zuspruch, auch von Seiten der Kommision, erhielten.


Sprechzeiten der
Ortsbürgermeisterin

jeden Dienstag 18 - 19 Uhr
im Gemeindehaus
Naheweinstr. 23
55585 Oberhausen a.d. Nahe
oberhausen kopf wappen1

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.