Erreichbarkeit der Ortsgemeinde: 0151 227 376 71, oberhausen@vg-ruedesheim.de

Sie möchten feiern?

gemeindehaus1

In unserem Gemeindehaus haben Sie
hierzu beste Bedingungen.

Alle Informationen erhalten Sie per Mail an
oberhausen@vg-ruedesheim.de
Die Verantsaltungen für 2023 stehen fest.

Bereits zum fünften mal fand in unserem schönen Oberhausen an der Nahe die Talweihnacht statt. In toller weihnachtlicher Atmosphäre präsentierte sich die Talweihnacht wieder im Generationenpark. Da das Wetter es gut mit uns meinte, kamen wieder zahlreiche BesucherInnen aus nah und fern in unsere kleine Gemeinde. Das eine oder andere Weihnachtsgeschenk wurde schon gekauft, für das leibliche Wohl war selbstverständlich wieder bestens gesorgt.
Auch unsere Schirmherr Dr. Dennis Alt war begeistert von unserer Talweihnacht und engagierte sich bei der Essensausgabe an der "Futterkrippe". Die weiteren Gäste Naheweinprinzessin Tina Anheuser, Markus Lüttger VG Bürgermeister und OrtsbürgermeisterInnen aus den Nachbargemeinden waren unserer Einladung gefolgt und fühlten sich sehr wohl bei uns. Der Weihnachtswunschbaum, an dem Kinder ihre Wünsche aufschrieben oder aufmalten und dann am Baum aufhängten, wurde wieder bestens angenommen. Der eine oder andere Wunsch wird sicher in Erfüllung gehen.
Als neues Highlight, gab es zum ersten Mal eine Fotobox auf der Talweihnacht, bei der jeder sein persönliches Andenken mitnehmen konnte.
Zum Abschluss gab es natürlich wieder unsere großartige Tombola bei der jeder Gewinn ein Mindestwert von 50€ hatte, insgesamt kamen Preise im Wert von über 3500€ zusammen.
 
Ein großes Dankeschön gilt natürlich dem gesamten
Orga- Team der Talweihnacht, allen Helferinnen und Helfer die uns in jeder Hinsicht unterstützt haben, allen StandbetreiberInnen, allen Sponsoren für unsere Tombola und natürlich auch dem Beigerordneten Oliver Wilbert, der engagiert die diesjährige Eröffnung der Talweihnacht in meiner Vertretung übernahm.
Ohne eure Hilfe könnten wir so eine erfolgreiche Talweihnacht gar nicht ausrichten.
Ich bin mir sicher,  dass es auch wieder eine 6. Talweihnacht geben wird. Wer in Zukunft gerne mitwirken möchte bei den Vorbereitungen, kann sich an das Orga- Team oder an mich wenden. HelferInnen werden immer benötigt, damit auch in Zukunft weiterhin tolle Veranstaltungen in unserem Dorf stattfinden können.
 
Ich wünsche euch allen eine schöne Vorweihnachtszeit

Marcus Röth
Ortsbürgermeister






Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auf Hinweis der Wehrleitung unserer Verbandsgemeinde möchten auch wir uns an sie wenden und einige Hinweise für den Fall der Fälle geben. Oberhausen ist nicht gerade selten von Stromausfällen betroffen. Mal 10 Minuten, mal 40 Minuten, für den Einen eine Ewigkeit, für den Anderen kaum der Rede wert. Eine wichtige Information scheint nicht allen Bürgern im Bewusstsein verankert zu sein. Unsere modernen Kommunikationsmittel funktionieren ohne Stromversorgung nicht. Und selbst das Handynetz fällt binnen überschaubarer Zeit aus.

Um die Notfallversorgung sicherzustellen werden in solchen Fällen die Feuerwehrgerätehäuser besetzt. Hier können Notrufe via Funk abgesetzt werden, ganz gleich ob sie nun tatsächlich die Feuerwehr benötigen, den Rettungsdienst oder die Polizei. Zu all diesen Diensten können unsere Feuerwehrangehörige direkt Kontakt aufnehmen. Wir verfügen in Oberhausen glücklicherweise über eine schlagkräftige Feuerwehreinheit die im Falle eines Stromausfalls binnen kürzester Zeit das Feuerwehrgerätehaus besetzt. Spätestens 30 Minuten nach Beginn des Ausfalls ist das Gerätehaus, genauso wie in allen anderen Ortsgemeinden, besetzt. Das Gerätehaus finden sie zwichen Gemeindehaus und dem Bauhof der Ortsgemeinde.

Weiterführende Informationen erhalten sie auch unter: https://wp.feuerwehr-vg-ruedesheim.de/verhalten-bei-einem-grossflaechigen-stromausfall
Und unter: https://www.bbk.bund.de/DE/Warnung-Vorsorge/Tipps-Notsituationen/Stromausfall/stromausfall_node.html








Nachwort 
 
Dieses Jahr war es endlich wieder soweit, vom 10.09- 12.09 wurde Kerb in Oberhausen gefeiert. Nach einem kleinen Gottesdienst eröffnete Samstags der Kerbeplatz. Anfangs machte das Wetter uns noch Sorgen, bis zur offiziellen Eröffnung mit der Weinmajestät Aileen Süß kam dann doch noch ein wenig die Sonne zum Vorschein. DJ Jonny verkürzte uns den Abend mit Musik bis zur späten Stunde. Nach den Ehrungen und Beförderung einiger Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Oberhausen an der Nahe spielte im Anschluss das prämierte Soonwaldorchester Spabrücken, welches im Sommer den Weltmeistertitel in der Blasmusik gewann. Traditionell gab es am Kerbemontag wieder etliche Freifahrten für die Kinder. Sophie Gisdepski die neu und wiedergewählte Bierkönigin aus Duchroth, hatte mit dem Fassbieranstich den Dämmerschoppen eröffnet. Auch die Karaoke durfte dabei wieder nicht fehlen. Es war schön zusehen dass so viele Besucher aus nah und fern zu unserer Kerb fanden.
 
Wir bedanken uns für diese tolle Kerb bei allen Helfern, Sponsoren, Schausteller und Besuchern. Wir freuen uns jetzt bereits auf die Oberhäuser Kerb 2023.
 
 
Ihr Marcus Röth und das Orgateam Kerb






Liebe OberhäuserInnen,
 
viele werden unsere ehemalige Ortsbürgermeisterin Annelore Kuhn bestimmt noch schmerzlich vermissen. Für Ihr großes Engagement in der Gemeinde haben wir uns für eine würdige Anerkennung entschieden. Eine schöne, künstlerisch gestaltete Holzbank wurde heute im Generationenpark aufgestellt. Am Baum wird in naher Zukunft noch eine Widmung für Ihre Verdienste angebracht. In naher Zukunft findet auch noch eine festliche Einweihung der Bank statt.
 
Marcus Röth und der Gemeinderat






50 Jahre Weinfest wurde in Duchroth gefeiert. Ein rauschendes Fest mit einem vielfältigen Programm an dem auch viele OberhäuserInnen teilgenommen haben. Natürlich gehörte hier auch ein Beitrag zum traditionellen Umzug dazu. Die Macher der Talweihnacht haben Oberhausen beim Umzug repräsentiert. Max zog die schmucke Kutsche durch Duchroth und wurde von zahlreichen OberhäuserInnen dabei begleitet.

Vielen Dank für euer Engagment sagen die Vertreter der Ortsgemeinde.


Foto Karlheinz Holzhäuser
Einen tollen Kreisjugendfeuerwehrwandertag verbrachte die Nachwuchsabteilung unserer örtlichen Feuerwerheinheit am Sonntag in Heimweiler im Kirner Land. Nach einer sehr spannenden Wanderstrecke auf der es vielfältige feuerwehrtechnische Aufgaben zu meistern gab stärkte sich die Gruppe mit einem leckeren Mittagessen, zubereitet durch den DRK Kreisverband Bad Kreuznach e.V.. Nach dem Essen wurde der Fragebogen, Bestandteil des Wettbewerbs, ausgefüllt. Hier kam es nicht nur auf das feuerwehrtechnische Wissen an, nein auch die Informationstafeln in und um Heimweiler herum verhalfen dazu alle Fragen beantworten zu können. Woher wüssten die Oberhäuser sonst wieviele Familien es 1795 im Ortsteil Krebsweiler gab oder wann die Wasserversorgung der Stadt Kirn entstand.
Am Ende gab es noch lecker Eis vom Eiscafė Venezia Kirn und schlussendlich die Siegerehrung bei der Oberhausen einen soliden fünften Platz belegt hat.

Kurz nachdem die Jugendlichen wieder zuhause angekommen sind wurden sie Zeuge eines Verkehrsunfalls. Die Jugendabteilung reagierte sofort. Routiniert und sicher wurde die Einsatzstelle abgesichert, der Verletzte betreut und die benötigten Einsatzkräfte angefordert. Dem Verletzten auf diesem Wege gute Besserung. Am Abend erreichte die Jugendabteilung dazu ein großes Lob der örtlichen Wehrführung. Diesm Lob wollen wir uns gerne anschließen.






Viele Kinder kamen am gestrigen Abend wieder ins Gemeindehaus, denn am frühen Abend verteilte Ortsbürgermeister Marcus Röth und Michaela Christmann-Bott (Gemeinderatsmitglied) die Sommer-Ferienpässe an die Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 15 Jahre.
Mit diesem Pass können die Oberhäuser Kinder in den Sommerferien in Begleitung ihrer Familie verschiedene Freizeiteinrichtungen kostenlos oder vergünstigt besuchen.
Finanziert wurde das Projekt auch in diesem Jahr wieder durch eine Spende an die Gemeinde, die den Kindern zugute kommen soll. Die Ortsgemeinde wünscht allen Kindern tolle Ferien und ganz viel Freude beim Besuch der tollen Attraktionen.






Luitpoldfest 2022

Am letzten Juni Wochenende, fand nach 2 Jähriger Corona Pause wieder dass alljährlich Luitpoldfest statt. Dieses Jahr im 2020 neu eröffneten Generationenpark rund um die evangelische Kirche in Oberhausen an der Nahe. Bei strahlendem Sonnenschein begrüßten wir zahlreiche Besucher aus nah und fern. Für das leibliche Wohl war wieder bestens gesorgt. Als Highlight fanden sonntags wieder die Bayrischen Wettkämpfe statt, bei denen jung und alt mit viel Spaß teilgenommen haben. Mein herzliches Dankeschön gilt dem Veranstalter das Aktive Oberhausen, die wieder ein gelungenes Fest hervorgebracht haben und uns auch über das Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen bereichern. Natürlich auch ein großes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, die in jeder Hinsicht mitgeholfen haben.

Marcus Röth
Ortsbürgermeister
 
 





Kinder spenden für ukrainische Familien und Kinder
 
Am 09.04.2022 fand im Generationenpark in Oberhausen an der Nahe ein Kuchenbasar von Oberhäuser und Duchrother Kindern statt, zugunsten geflüchteter ukrainischer Familien und Kindern. Bereits um 11:00 startete der Verkauf, weit über 30 verschiedene Kuchenvariationen aus Oberhausen und den umliegenden Gemeinden wurden gespendet. Bereits nach 3 Stunden war alles restlos ausverkauft, es trafen zahlreiche BesucherInnen aus den Nachbargemeinden, Bad Kreuznach, Lehrkräfte der Grundschule Norheim und Erzieherinnen der Kita "Nahezwerge" ein, auch der Gemeinderat war bis auf Ortsbürgermeister Marcus Röth, der sich im Urlaub befand vollzählig anwesend. Durch den Kuchenverkauf kam eine großartige Summe von insgesamt 1650 € zusammen. Voller Stolz und Begeisterung konnten die Kinder am 22.04 den Spendencheck in Höhe von 1650 € an die Soonwaldstiftung "Hilfe für Kinder in Not" übergeben.



Unser herzlicher Dank gilt allen beteiligten Kindern, den KuchenbäckerInnen und den BesucherInnen, ohne euch wäre so ein beachtliches Ergebnis nicht möglich gewesen.
 
Marcus Röth und der Gemeinderat






Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.